Ferienalphabet

Elchurlaub in Törneryd, Südschweden
Kleines Alphabet über Ferienhäuser, Umgebung und Wissenswertes

A – Anreise

Die schnellste Route nach Südschweden geht über Puttgarden-Rödby und dann weiter über die Öresundbrücke Kopenhagen-Malmö. Ab Malmö müssen Sie mit ca. 2 Stunden Fahrzeit rechnen. Eine Alternative ist die Anfahrt über Travemünde-Trelleborg oder Rostock-Trelleborg. Die Überfahrt aus Deutschland dauert 8 bzw. 5 Stunden und da fängt der Urlaub schon an!

Die Fahrt geht von Trelleborg bzw. Malmö über die E 22 Richtung Kalmar bis Karlshamn. Sie nehmen dann die Abfahrt Aryd (eine Abfahrt nach Karlshamn Ö) und biegen links in den Ort ab. Zunächst überquert man die Landstraße, dann kommt man über einen Bahnübergang, kurz  danach vor der Kirche rechts abbiegen. Nach 1km (Märserum) links ab in Richtung Halahult. Dort steht ein Schild “Törnerydsvägen”.

Auf dieser Straße genau 7,8 km bleiben, nicht rechts oder links abbiegen. Die Straße führt dann in ein Waldgebiet. Nach vielen Kurven erscheint links ein See. Nach ca. 500m teilt sich der Weg. Rechts geht es nach Björkeryd, Sie biegen links ab und sind dann fast am Ziel. Hinter dem Schild “Harrysväg” schimmert nach kurzer Zeit rechts ein See durch die Bäume, der Kroksjön. Direkt links am Weg liegen drei rote Häuser. Sie haben ihr Ziel erreicht!

Geben Sie in ihr Navigationsgerät als Ort entweder Karlshamn oder Trensum ein, als Strasse Törnerydsvägen Nr 783. Das Navi meldet 200m vor Ankunft, dass Sie am Zielort sind.

B  – Blekinge

Blekinge (http://www.visitblekinge.se/en) wird auch der Garten Schwedens genannt. Eine Landschaft mit dunklen Wäldern, Bauernhöfen, Wiesen und der Schärenküste. Die Ostsee ist nur 15 Minuten vom Ferienhaus entfernt und ein Urlaubsparadies, in dem auch die Schweden gern den Sommer verbringen.

Immer wieder faszinierend ist der Abwechslungsreichtum der Natur. Schäreninseln und kleine Häfen wechseln sich mit den Küstenorten ab, in denen im Sommer immer etwas los ist. Andererseits gibt es ein paar Kilometer von der Küste entfernt stille Seen und einsame Wege, so dass man meint, in einer verwunschenen Welt zu sein.

Blekinge ist die kleinste Provinz Schwedens. Selma Lagerlöf beschreibt sie in Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson ziemlich präzise. Der kleine Nils konnte die Landschaft aus der Luft gut betrachten und hat interessante Bemerkungen darüber gemacht. Er beschreibt die drei Treppenstufen von Süden nach Norden: die Küstenregion, dann die Stufe der Wiesen und Felder, dann die Wälder. Nils Holgersson muss genau über unsere Ferienhäuser geflogen sein, hat vor Aufregung aber nichts darüber geschrieben.

C  – Wäre Ihnen etwas Besseres zu “C” eingefallen?

Checken Sie doch mal unsere Internetlinks, da gibt es viel Interessantes zu entdecken.

D  – Die schönsten Stunden …

… im Urlaub sind die Stunden, in denen es einmal wirklich still wird. Wer in einer lauten Umgebung einer Stadt lebt, weiß das zu schätzen. Auf dem Waldweg, der zu den Ferienhäusern führt kommt nur gelegentlich ein Auto vorbei. Meistens hört man nur natürliche Geräusche, Wind und Vögel – am meisten Krach machen Specht und Eule. Tagsüber kann man die Schreie des Adlers hören, der seit einigen Jahren wieder am See nistet. Sein imposantes Gleiten bei sonnigem Wetter kann man gut beobachten.

Wir haben in den Häusern bewusst auf einen Fernseher verzichtet. Sie finden nur einen CD-Spieler. Wenn es Ihnen zu einsam wird, lassen Sie doch mal die Axt klingen oder spielen Sie eine Runde Mensch ärger dich nicht.

E  – Elch(urlaub)

Elchurlaub.de heißt unsere Homepage und sie soll natürlich in erster Linie ihr Interesse  wecken. Der schwedische Elch ist zwar vorhanden, lässt sich aber nur schwer entdecken. Glücklich, wer ihm in freier Natur begegnet. Dabei hinterlässt er ständig Spuren, manchmal nur einige Meter von den Ferienhäusern entfernt. Ihm schmecken z.B. unsere Äpfel auf der Wiese. Er kommt aber meist dann, wenn alles schläft. Schlecht geht´s dem guten Tier in der ersten Woche im Oktober. Nur dann rücken ihm die Jäger auf den Pelz und es ist ratsam, sich nicht zwischen die Fronten zu begeben. Auch wenn Sie Zweifel haben: immer wieder wurde er in der Nähe gesehen.

In Eriksberg dem größten Wildpark Schwedens, können Sie ihm vermutlich eher begegnen als im Wald in Törneryd. Eriksberg liegt 12 km südlich an der Küste und ist einen Besuch wert. Dort leben auf einem riesigen Areal europäische Wildtiere, in einer einzigartigen Landschaft direkt an der Ostsee. Dort kann man auch gepflegt Essen gehen (www.eriksberg.nu).

F   – Fische

Fische gibt es reichlich: frisch aus dem See (Rotfedern, Barsche und Hechte), oder aus einer der Fischräuchereien an der Küste.  Besonders zu empfehlen ist frischer Räucherlachs. Im Hafen von Karlshamn (Vägga) ist eine empfehlenswerte Räucherei. Dort kann man vorzüglich speisen (www.delikatessrokeri.se). Wir haben kein Fischrecht im Kroksjön, Sie können aber vom Steg aus und in unserer Seebucht angeln.

Ausserdem gibt es kostenlose Angelmöglichkeit in der Ostsee oder für ein paar Euro im Bräknean, 5km entfernt (www.ifiske.se/fiske-braknean.htm)

G  – Glasreich/Golf

Glasbläsereien kann man im sogenannten Glasreich ganz in der Nähe besichtigen (www.glasriket.se/de). Orte wie Kosta und Boda sind innerhalb einer Autostunde zu erreichen, ein Ausflug in Schwedens kulturelle Vergangenheit. Bei Regenwetter fahren alle Touristen aus Südostschweden dorthin! Und: es ist keine geringe Gefahr für ihre Ferienkasse.

An der Küste Blekinges gibt es insgesamt zehn Golfplätze (www.blekingegolfforbund.se)  immer in landschaftlich einmaliger Kulisse. Der Golfplatz Ronneby gehört zu den Favoriten in Schweden. Das Greenfee ist bezahlbar, warum nicht einmal privat wohnen und in Ruhe golfen?

H  – Halahult/Haustiere

Halahult heißt der nächste Ort, 3,5km nördlich. Dort gibt es einen schönem Badeplatz und eine historische Stätte, den Offerlund, ein heidnischer Opferfelsen aus vergangenen Zeiten.

Dort gibt es auch einen Loppis, ein Laden, der Flohmarktartikel verkauft.

Zu diesem Buchstaben gehören auch die Haustiere, die leider nicht mitgebracht werden dürfen.

I    – Inneneinrichtung der Ferienhäuser (siehe Fotos)

Innen sehen die beiden Häuser so aus: Das Birkenhaus (ca. 70m2 Wohnfläche) ist eingeschossig gebaut: Wohnzimmer mit Kaminofen und einem Alkoven mit zwei Schlafmöglichkeiten. Küche mit Sitzecke, Kühlschrank, Tiefkühlfach, E‑herd und Backofen. Ein Schlafzimmer mit zwei Betten, ein Schlafzimmer mit Etagenbetten.  Bad , Dusche, und WC.

Das Himbeerhaus (ca. 85m Wohnfläche) ist zweigeschossig gebaut: Im Erdgeschoss ist ein Wohn/Esszimmer mit Kaminofen und Küche, ausgestattet mit Kühlschrank, Tiefkühlfach, E-herd und Backofen. Ein Schlafzimmer mit zwei Betten im Erdgeschoss, Bad mit Dusche, WC. Im oberen Stockwerk zwei Zimmer mit je zwei Betten.

Beide Häuser sind ganzjährig bewohnbar. Sie können mit einer Wärmpumpenheizung beheizt werden. Sie finden aber reichlich Kaminholz, um auf externe Energie zu verzichten.

Die Ferienhäuser sind vollständig eingerichtet, nur Handtücher und Bettwäsche müssen mitgebracht werden. Sie eine komplette Küchenausstattung vor.

J   – Järnavik (Tjärö)

Järnavik – südwestlich von Bräkne-Hoby, ist einer der ältesten Naturhäfen in Südschweden, wo schon die Wikinger wohnten. Heute ist es ein Hafen für Sportboote und dort legt das kleine Fährboot an, mit dem Sie in der Sommersaison die verträumte Insel Tjäro besuchen können (www.tjaro.com/sv). Ein echter Insidertipp! Viele Schweden fahren zum Segeln, Kanufahren oder einem Kurzurlaub dorthin. Auf Tjäro kann sich gut einen Tag vertreiben und die Inselwelt erleben, so, wie sie früher gewesen ist.

Ein Blick aus dem Helikopter:

Wer es ruhiger mag:

K  – Kroksjön (Hakensee)

So heißt der See, der zu den Ferienhäusern gehört. Er hat eine Länge von 2km und zwei kleine Inseln. Um den See herum liegen versteckt im Wald noch einige weitere Bauernhäuser, heute als Ferienhäuser genutzt. Die Wasserqualität ist ausgezeichnet, es gibt keine künstlichen Zuleitungen in den Kroksjön. Sie können dort baden, angeln und Boot fahren. Um den See herum führt ein Wanderweg von ca. 7,6 km Länge. Für Ferienjogger eine Herausforderung, weil er auf und ab geht. Der Rekord liegt bei 32 Minuten.

Einen Blick von oben gibt es bei Google Maps, und Streetview  vermittelt einen Eindruck über die Umgebung.

L   – Lommarklippan

Möchten Sie auf einer kleinen Insel mitten im See Urlaub machen? Kein Problem. Im Kroksjön gibt es zwei Inseln: Björkö (unter Naturschutz) und Lommarklippan. Auf dieser Insel steht ein kleines Haus, in dem zwei Personen wohnen können. Es gehört unserer schwedischen Nachbarin Josefin. Es ist winzig, aber so einmalig und originell, dass wir gern darauf hinweisen. Genauere Angaben finden Sie auf unserer Homepage.

M  – Mörrum

Mörrum heißt der Lachsfluss, der 20 km westlich verläuft. Zu entsprechender Zeit kann man dort dicke Lachse herausfischen! Sie brauchen dazu aber eine Angelkarte und wenn Sie Glück haben, treffen Sie den schwedischen König Carl Gustav, der im April die Angelsaison eröffnet. Wir garantieren aber weder für Lachs noch König (www.sveaskog.se/de/morrum).

N   – Nachbarn

Der nächste Ferienhausnachbar wohnt auf dem Toppen. Informationen darüber gibt es unter www.toppenurlaub.de Die nächsten schwedischen Nachbarn südlich und nördlich wohnen ca. 1.5 km entfernt. Dazwischen stehen Bäume, Heidelbeeren, Blaubeeren und Pilze. Klas Johansson, der nördlich wohnt, hilft Ihnen, wenn Probleme oder technische Fragen auftreten. Seine Frau übernimmt auch die Endreinigung der Häuser, muss aber rechtzeitig informiert werden (Kosten 350 SEK). Wir empfehlen Ihnen, die Reinigung machen zu lassen.

Wenn Sie bei uns keinen Termin bekommen können, schauen Sie bitte bei unseren unseren Nachbarn nach (links).

O  – O Tannenbaum

Wenn Sie Weihnachten in Schweden feiern möchten und auch die ganze Verwandtschaft mitnehmen wollen, kein Problem. Jedes Ferienhaus können Sie mit maximal 6 Personen belegen (bei Belegung mit 6 Personen max. 4 Erwachsene und 2 Kinder). Sollten Sie weiteren Besuch bekommen, zeigen Sie bitte die rote Karte. Es geht schließlich um Ihre Erholung. Auch die Gäste mit Wohnmobil oder Zelt sind nur tagsüber willkommen.

P   – Preise

Im Mietpreis enthalten sind alle Nebenkosten. Außerdem können Sie gern die Boote, die Fahrräder und die Sauna benutzen. Wir berechnen keine Extrakosten für den Gebrauch von Waschmaschine und Wäschetrockner, bitten aber um energiebewussten Umgang. Die aktuellen Preise finden Sie hier.

Wenn gewünscht, wechseln wir die Belegung innerhalb der Woche, weil dann die Anreisekosten geringer sind (Fähre). Bei Buchung bekommen Sie von uns eine schriftliche Bestätigung mit der Bitte, eine Anzahlung zu leisten. Die Restzahlung erwarten wir bis 3 Wochen vor Urlaubsbeginn und senden Ihnen dann den Hausschlüssel zu. Dann hat man immerhin schon etwas in der Hand.

Q  – Quisling

In der schwedischen Sprache gibt es nur einen einzigen Begriff, der mit Q beginnt: quisling, der Landes- oder Volksverräter. Klingt irgendwie nicht nach Urlaub. Vergessen wir´s. Ansonsten ist Schwedisch leicht zu lernen, die Aussprache schon schwieriger.

R  – Ruderboot und Radfahren

Ruderboot und Kanu können Sie selbstverständlich benutzen. Zum Haus gehört ein Boots‑ und Badesteg. Am Badesteg  ist ein Feuerplatz, wo man ein Lagerfeuer machen kann, wenn es nicht zu trocken ist. Holz dazu gibt es reichlich im Wald. In der Garage stehen   Fahrräder zur Ihrer Verfügung.

Zu „R“ gehört auch Reparaturen. Wir versuchen, alles in gutem Zustand zu halten. Es gibt keine Checkliste und keinen deutschen Hausmeister. Wenn etwas verloren oder kaputt geht, bitten wir Sie, sich selbst darum zu kümmern.

S  – Sauna und Schwimmen

Eine Sauna im Garagenhaus steht für alle Gäste kostenlos zur Verfügung. Im Vorraum zur Sauna befinden sich Dusche, Waschmaschine und Wäschetrockner. Nach dem Saunagang ist ein Sprung in den See angesagt – es sei denn, eine Eisschicht hindert Sie daran.

Im Sommer hat der See meist über 20°, nur kalten und regenreichen Jahren – die gibt es leider auch – ist es zum Schwimmen manchmal ungemütlich. Jedenfalls wärmt sich der See sehr schnell auf, wenn die Sonne scheint. Temperaturen bis 24° sind im Hochsommer nicht ungewöhnlich.

T   – Törneryd

… heißt die Gemeinde, in der die Ferienhäuser liegen. Die Lage ist einsam. Auf der einen Seite umschließt der Wald das Grundstück, auf den anderen blickt man über eine Wiese auf den Kroksjön. Die Nachbarn sagen, sie seien „steinreich“, und das stimmt wirklich. In dieser Endmoränenlandschaft sind überall Steine und Felsbrocken verstreut. Im Mischwald blickt man immer wieder auf riesige Eichen und Buchen, Erlen und Wachholderbüsche. Wer genau hinsieht, entdeckt auch mal einen Elch (s.o.).

Unsere Ferienhäuser liegen auf dem Land eines historischen schwedischen Gutshofes (www.riksdagsmannagarden.se) wie die Steinmauern im Wald beweisen. Der Törnerysvägen selbst steht unter Denkmalschutz und muss im Originalzustand erhalten bleiben. Deshalb windet er sich mit so vielen Kurven Richtung Küste. Er ist in der Karte als landschaftlich besonders schön markiert.

U  – Urlaub

Urlaub kann man  das ganze Jahr hier machen. Die geografische Lage ist von kontinentalem Klima beeinflusst, d.h. im Sommer gibt mehr Sonnenstunden, als in Deutschland, im Winter ist es kälter. Sie können die Häuser einzeln, aber auch gemeinsam mieten, so dass man mit zwei Familien oder Freunden zusammen Urlaub machen kann. Wenn Sie Kinder haben, werden sie es Ihnen danken, weil sie sich (hoffentlich) meistens bei den Nachbarn aufhalten.

Skilanglauf ist in normalen Wintern möglich. Das Klima entspricht unseren Mittelgebirgslagen. Wenn Sie im Winter nach Törneryd fahren, sollten Sie deshalb Winterreifen haben. Wenn der See zugefroren ist und kein Schnee liegt, lohnt es sich, Schlittschuhe mitzubringen.

V  – Växjö

Växjo liegt eine Autostunde nördlich in Smaland. Ein lohnendes Ausflugsziel um z.B. das Auswanderermuseum oder das Museum für Handwerks‑ und Designkunst zu besichtigen. Der Weg dahin verläuft über Tingsryd durch Kulturlandschaft und die ausgedehnten Wälder Smalands (www.tingsryd.se). Ein kleiner Umweg führt am Asnen entlang, einem der größten Seen in Südschweden.

W – Wasser

Wasser gibt es in der Umgebung reichlich. Viele der Seen und kleinen Flüsse liegen einsam und versteckt im Wald. Das Kontrastprogramm gibt es an der Ostsee, wo

Hunderte von Schäreninseln aufgereiht wie Perlen an der Küste Blekinges liegen, in Schwedens südlichstem Inselarchipel. Viele der Inseln sind Vogelschutzgebiete, einige bewohnt, andere nur als Nachtquartier für Segler oder Abendteurer genutzt. Einen guten Eindruck über die einzigartige Landschaft bekommt man mit Boot. Der skäregardstraffik (homepage Karlshamn/Karlskrona) steuert von Karlshamn aus die Insel Tjäro und Ronneby an. Auch im 50 km entfernten Karlskrona kann man verschiedene Bootstouren machen, die bis weit in die Inselwelt hineinführen bis in abgelegene Fischerdörfer.

Die Marinestadt Karlskrona ist auf einem Dutzend Inseln gebaut und gehört zum Weltkulturerbe der Unesco. Sie ist durch und durch vom maritimen Leben geprägt und der Besuch des Marinemuseums (www.marinmuseum.se) ist wirklich empfehlenswert. Aber auch das Blekinge Museum lohnt sich (www.blekingemuseum.se). Geschichte, Handwerk und Kultur der Region werden hier anschaulich dargestellt. Im Sommer ist hier viel los, Cafes und Restaurants direkt am Wasser laden zum Besuch ein.

X  – ?

X ist ein Buchstabe, zu dem uns Nix einfällt! Machen Sie eine Lesepause und schauen Sie sich Ostblekinge einmal aus der Luft an:

Y  – Yoghurt

Yoghurt muss man in Schweden probieren. Er  ist ausgesprochen lecker und es gibt ihn in vielen Variationen. Der Renner ist Fjällfil, eine Art Sauermilch von den Kräuterwiesen aus Nordschweden. Es lohnt sich nicht mehr, große Einkaufskartons aus Deutschland mitzubringen. Das Preisniveau ist ähnlich und die Qualität der Lebensmittel eher besser. Nicht abzuraten ist allerdings von einem guten Weinvorrat, da haben die Schweden noch ein bisschen Nachholbedarf. Alles andere können Sie in Karlshamn und Ronneby einkaufen, ca. 20 Autominuten entfernt. Dort gibt es alles, was man im Urlaub braucht.  Im Sommer lohnt es sich besonders, qualitativ gute Kleidung im Ausverkauf zu erstehen oder sich nach Kunsthandwerk umzuschauen.

Z   – Zu Hause

Irgendwann ist der Urlaub vorbei und es geht wieder zurück nach Hause. Unsere Familie und viele unserer Freunde haben schon oft in Törneryd Urlaub gemacht und es fällt uns jedes Mal wieder schwer, diesen schönen Ort zu verlassen. Wir erzählen Ihnen gern am Telefon noch mehr über Elchurlaub, wenn Sie Fragen haben. Klicken Sie ruhig mal die angegebenen links an, dort finden Sie zahlreiche weitere Bilder der Region und allerhand Wissenswertes.